„Chrome erfasst standardmäßig unzählige
Daten – wie etwa eingetippte Buchstaben in
Such- oder Adresszeile – und sendet diese an
Google.“  –  Auszug aus der TAZ