Chrome vs. Firefox

28. Juli 2017

„Chrome erfasst standardmäßig unzählige
Daten – wie etwa eingetippte Buchstaben in
Such- oder Adresszeile – und sendet diese an
Google.“  –  Auszug aus der TAZ

Und schon wieder ein Programm, um das ich einen fetten Bogen machen werde. Die Liste wird lang.

Erst kürzlich habe ich WhatsApp deinstalliert, weil der Quellcode nicht offen liegt und ich nicht Lippenbekenntnissen von Konzernvertretern glauben will, was die Integrität des Codes angeht. Jetzt funke ich auf Signal. Bleibt also nach wie vor der Firefox mein Liebling. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.